claudiaontour

Hotel / Reise / {Enthält Reklame}

Und wieder einmal München; schön schlafen am Viktualienmarkt

Keine zwei Stunden brauche ich von mir zu Hause bis nach München. Zwei oder drei Mal im Jahr schaffe ich einen kleinen Ausflug in die bayrische Landeshauptstadt. Meist verbinde ich solche Kurzreisen mit irgendwelchen Veranstaltungen. Am letzten Wochenende stand ein Workshop von blogger@work am Programm. Der wurde von Bloggerkollegin Jenny, die eigentlich in Barcelona lebt, organisiert. Schon im Frühjahr habe ich eine Bloggerkonferenz von Jenny in Hamburg besucht. Ohne jetzt überheblich wirken zu wollen, ich gehe eigentlich weniger wegen der Inhalte solcher Workshops auf diverse Veranstaltung, sondern vorwiegend wegen der Kollegenschaft.

München Rathaus am Marienplatz

Workshop Mindspace

BLOGGER VERANSTALTUNG

Ich blogge schon so lange, dass einfach viele Dinge kein Neuland mehr sind und Neuigkeiten erfahre ich oft über andere Quellen. Das soll aber bitte solche Workshops keinesfalls schmälern, ich wäre damals vor über 5 Jahren sehr froh über solche Events gewesen. Aber, der Kontakt zu altbekannten und neuen KollegInnen ist mir sehr wichtig und genau auf diesen Meetings trifft man immer unzählige, nette Menschen.

Eingang Hotel Derag am Viktualienmarkt

Drei Bilder Zimmer Derag

DERAG LIVINGHOTEL AM VIKTUALIENMARKT

Eigentlich hatte ich mir ein kleines Rahmenprogramm in München zurecht gelegt. Ich wollte die Gegend um den Viktualienmarkt unsicher machen, aber das Wetter hat mir einen ordentlichen Strich durch die Rechnung gemacht. Dafür habe ich mein wunderbares Zimmer im Derag Livinghotel am Viktualienmarkt sehr ausgiebig genossen. Schon vor zwei Jahren habe ich in diesem hübschen Haus im Herzen von München übernachtet. Umso überraschter war ich, wie verschieden die Zimmer eingerichtet sind. Dieses Mal bewohnte ich ein kleines Appartement, das auf zwei Ebenen lag. Für mich alleine eigentlich zu groß, obwohl ich ja großzügige Räume sehr schätze. Meine nette Unterkunft war stylisch eingerichtet und  trotzdem bodenständig. Dafür sorgte nicht nur der grandiose Blick über den Viktualienmarkt. In den Zimmern ist jeweils eine Wand mit alten Münchner Ansichten behübscht. Und zwar gleich über die gesamte Wand. Sehr fein auch, dass es in den Bädern begehbare Duschen gibt. Ich bin nur im Winter ein Badewannenfan. In Hotels bevorzuge ich Duschen.

Schlafbereich Derag Viktualienmarkt

NEUE BAR IM DERAG

Seit meinem letzten Besuch, hat sich ein wenig verändert. Die Bar wurde neu gestaltet. Noch gemütlicher und heimeliger, als zuvor. Klein, aber sehr fein, lädt sie ein sich auf ein Getränk niederzulassen. Auch Menschen wie mich, die keinen Alkohol trinken.
Besonders nett finde ich im Derag Livinghotel am Viktualienmarkt den Frühstücksbereich. Und das Angebot am Buffet bietet auch für meine Bedürfnisse reichliche Auswahl.
Achja, ich hätte noch im Fitnessraum meine Kalorien vom Vortag herunterstrampeln können. Ich habe es aber vorgezogen, die Heimreise anzutreten. Ich sag nur, Sauwetter.

Barbereich Derag Viktualienmarkt

Seesl im Barbereich im Derag in München

Eingangsbereich Derag Hotel in München

RUND UM DEN VIKTUALIENMARKT

Ein paar Meter bin ich aber trotzdem am Samstag vor der Veranstaltung rund um den Viktualienmarkt gelaufen. Zum Rathaus und in die Kaufingerstraße, dort, wo man auch dem kleinen Kaufrausch erliegen kann, sofern man dies wünscht.

Rund um das Derag Livinghotel findet man nicht nur den bekannten Viktualienmarkt, ein Eldorado für Genussmenschen. Auch diverse Restaurants und Wirtshäuser erreicht man fußläufig. Und in der ehemaligen  Schrannenhalle hat sich die italienische Kette Eataly etabliert.
Ich hoffe schwer, dass bald wieder ein Event in München über die Bühne geht, dann bleib ich vielleicht einmal länger.

Blumen und Obst am Viktualienmarkt

Rund um die Kaufingerstraße München

Info für die werte Leserschaft
Derag Livinghotel am Viktualienmarkt

Frauenstraße 4
80469 München, Deutschland
E-Mail res.vik@derag.de

Leave A Comment

%d Bloggern gefällt das: