claudiaontour

Persönliches / {Enthält Reklame}

Ein Danke an 2017 und große Pläne für 2018

Es ist ein etwas ruhig hier in den letzten Tagen. Das ist weniger dem Advent geschuldet, denn der ist fast an mir vorübergezogen. Es liegt hauptsächlich daran, dass ich nach jahrelanger Vorarbeit in Form meines Foodblogs Geschmeidige Köstlichkeiten, im kommenden Frühjahr gleich zweimal als Buchautorin in Erscheinung treten werde. Eigentlich wollte ich das erst bei den jeweiligen Erscheinungsterminen publik machen, aber nachdem beide Werke auch schon im Buchhandel annonciert sind, kann ich guten Gewissens erzählen, dass ich noch bis Ende Jänner mit der Erstellung des zweiten Buches sehr intensiv beschäftigt bin. Ja, ich merke hier ganz besonders, dass ich einfach nicht mehr belastbar bin. Die Arbeit rund um das Kochbuch nimmt mich so in Beschlag, dass ich auf andere Beschäftigungen weitgehend verzichten muss, weil ich einfach viel Ruhephasen benötige. Die Arbeit für das erste Buch, ein Fachbuch rund um Dysphagie, bei dem ich als Co-Autorin fungiere, sind schon lange abgeschlossen, es muss nur noch erscheinen.

2017, EIN INTENSIVES REISEJAHR OHNE KLINIKAUFENTHALT

Das vergangene Jahr war überhaupt sehr intensiv. Mitunter war zu meinen Geburtstag die ganze Familie versammle, was inzwischen nicht mehr so einfach ist. Familie ist für mich ein ganz wichtiger Lebensmittelpunkt.
Und das Jahr hat mich auch an viele spannende Plätze gebracht. Ich war zweimal in Tschechien, zweimal am Grundlsee, im Waldviertel, in Kassel, in Hamburg, in Bad Ischl und München. Unzählige Male in Wien und sicherlich der Höhepunkt, im Sommer durfte ich nach Chiang Mai und Bangkok reisen. All diese schönen Erlebnisse und vieles anderes mehr, kann man hier am Blog nachlesen. Nicht zu vergessen, mein unvergleichlicher Festspielsommer mit so vielen wunderschönen Erlebnissen und Begegnungen. Das wird sich auch 2018 weiterziehen.
Besonders schön finde ich, dass ich heuer das erste Mal seit Jahren keinen stationären Klinikaufenhalt erleben musste. Lediglich ein Nachmittag auf der Notaufnahme hat wieder einmal ein wenig  Stillstand und Aufregung gebracht.
Ein absolutes Highlight war sicherlich meine Einladung zu Vera Russwurm im ORF. Da gingen dann alle Postfächer über.

EIN ZWEITES ENKELKIND BEGRÜSST UNS IM NEUEN JAHR

Nun folgen einige ruhige Familientage, bevor das neue Jahr gleich mit Familienzuwachs aufwarten wird. Im Jänner wird meine ältere Tochter wieder Mama und wie es aussieht wird meinen kleiner Enkelprinz der große Bruder einer kleinen Prinzessin werden.

ÜBER DOHA UND BANGKOK NACH KOH PHANGAN UND KOH TAO

Im März erfülle ich mir einen großen Wunsch und reise zu meinem ältesten Sohn nach Thailand, sonst sehe ich ihn wieder nicht für lange Monate. Das wird tatsächlich die erste Fernreise, die ich ganz alleine antrete. Ohne Gemahl oder sonstige Familienmitglieder, auch nicht mit Kollegen. Obwohl ich sehr viel alleine Reise, ist das eine neue Dimension, denn bisher hatte ich mich immer auf Europa beschränkt. Schon seit Wochen plane ich diese Reise, weil ja meine Einschränkungen immer beachtet werden müssen. Und ich fliege nicht direkt, sondern mit einen Umweg über Doha. Dort werde ich zwei Tage bleiben, einerseits um das Angebot von Qatar Airways, gratis, bzw. sehr günstig in einem Hotel der 4 oder 5 Stern Kategorie zu nächtigen und um eine Freundin zu besuchen, die seit Jahren in Doha lebt. Bevor ich via Bangkok Richtung Koh Tao, einer kleinen Insel im Golf von Thailand, aufbreche, mach ich noch einen viertägigen Zwischenstop auf Koh Phangan. Diese Insel nördlich von Koh Samui ist bekannt als Full Moon Party Insel, ich werde das Spektakel aber nicht erleben, was mich aber nicht sonderlich stört.

PARTIES, TAUCHINSELN, BLOGGEREVENTS UND WESTFRIESLAND

Und dann geht es weiter zu Sohn und Schwiegertochter nach Koh Tao, das als Taucherparadies gerade für Anfänger gilt. Dazu möchte ich mich jetzt nicht weiter äußern, die werte Leserschaft wird es aber vermutlich ahnen.
Im September reise ich nach Texel, eine westfriesische Insel, Tschechien habe ich wieder ins Auge gefasst und dazwischen gibt es 2018 so viele Bloggerevents, dass ich erst aussortieren muss, wohin es mich dann wirklich treiben wird.

Ein spannendes Jahr wartet.

Gesundheit, das wünsche ich nicht nur mir, denn ohne Gesundheit ist alles nichts.

3 Comments Ein Danke an 2017 und große Pläne für 2018

  1. Karin

    Frohe und erholsame Weihnachten sowie viel Gesundheit und Kraft für weitere interessante Reisen
    wünscht Ihnen Karin.Sie haben völlig recht, Gesund- heit ist wirklich alles,ohne ist alles nichts. In dem Sinne
    alles Gute und weiterhin spannende Berichte!!

Leave A Comment

%d Bloggern gefällt das: