claudiaontour

Gesundheit / Hotel / {Enthält Reklame}

Letzte Auszeit 2016; Bio Vitalhotel Falkenhof in Bad Füssing

Was gibt es Schöneres, als ein wunderbares Jahr mit ein paar Tagen Wellness ausklingen zu lassen. Das habe ich kurz vor Weihnachten gemacht. Gemeinsam mit meinem Mann war ich drei Tage in Bad Füssing im Bio Vitalhotel Falkenhof. Bad Füssing ist jetzt nicht unbedingt ein Ort an den ich unbedingt wiederkehren muss. Ich bevorzuge kleinere Kurorte, die über lange Jahre gewachsen sind. Das Thermalwasser in Bad Füssing wurde erst 1938 entdeckt und nach dem zweiten Weltkrieg im großen Stil vermarktet. Der Ort wurde in den Sechzigern und Siebzigern sehr großzügig ausgebaut und gilt als größter Kurort in Deutschland mit den meisten Nächtigungen. Aber das sind nur kleine Fakten am Rande, ich war ja im wunderbaren Falkenhof sehr gut aufgehoben und bei dem grauen Wetter verlässt man das Haus ohnedies sehr ungern. Im Hotelkomplex ist das Angebot so umfangreich, dass einem vermutlich auch nach zwei Wochen nicht langweilig wird. Drei Tage sind ziemlich kurz, reichen aber durchaus aus um aufzutanken.

bio-vital-hotel-falkenhof

SCHWERPUNKT BIO IM VITALHOTEL FALKENHOF

Im Falkenhof ist alles auf biologischen Grundlagen aufgebaut. Die Lebensmittel kommen alle von zertifizierten Betrieben aus der Umgebung. Das Trinkwasser, das man an mehreren Standplätzen im Haus vorfindet stammt aus eigenen Quellen und kann frei entnommen werden. Da kann man sich tatsächlich durch verschiedene Geschmacksrichtungen testen.
Wir hatten in den drei Tagen ein dicht gedrängtes Programm. Allen voran, herumtümpeln im 36 Grad warmen Thermalwasserbecken, das sich zum großen Teil auf der Dachterrasse im freien befindet. Ich liebe warmes Wasser, das entspannt meine zahlreichen Narben ungemein. Und unter winterlichen Abendhimmel ist es ein ganz besonders schönes Erlebnis. Öfter als zweimal täglich sollte man nicht länger als 20 Minuten ins Becken hüpfen, oder besser gleiten. Es gibt auch noch ein Innenpool mit Salzwasser, das habe ich jedoch nur von außen betrachtet.

thermenbereich-bio-vital-hotel-falkenhof

SAUNA, SPA UND WELLNESS

Sauna- und Ruhebereich sind großzügig ausgelegt. Finnische Sauna, Biosauna, Rotlichtkabine und Salzgrotte bieten sich an. Ich persönlich mag ja Dampfbäder sehr gerne, das fehlt leider im Falkenhof, obwohl die Salzkammer einem Dampfbad ein wenig ähnelt.
Was gehört zu einem Wohlfühlprogramm? Ja, richtig, Kosmetik und Körperbehandlungen. Ein großes Gesichtsprogramm mit biologischen Produkten hat mich mindestens 5 Jahre jünger aussehen lassen. Zumindest habe ich mich so gefühlt. Hier arbeitet man auch mit hauseigener Kosmetik, die man im neuen Shop erwerben kann.

sauna-bereich-bio-vital-hotel-falkenhof

kristallraum-falkenhof

AYURVEDA UND JIN SHIN JYUTSU

Seit Jahren möchte ich schon einmal Aryuveda ausprobieren. Einer meiner behandelnden Oberärzte hatte mir mehrmals zu Ölmassagen geraten, weil die für meine Narben sehr förderlich sein sollen. Im Falkenhof hatte ich nun endlich die Gelegenheit zum ersten Mal eine ausgiebige Abhyanga-Massage zu genießen. Ich kann das gar nicht in Worte fassen, wie toll sich das angefühlt hat. Nach 90 angenehmen Minuten habe ich dick eingeölt von oben bis unten den Behandlungsraum verlassen und auch heute noch spüre ich die Nachwirkungen. Ich glaube, so etwas ist wirklich hilfreich. Als zweite Körperanwendung habe ich eine alte , traditionelle japanische Heilmethode ausprobiert. Jin Shin Jyutsu, die Kunst des Strömens. Dabei handelt es sich um Energiearbeit, die man auch selber ausführen kann. Entspannung pur, kann ich da nur sagen. So sehr, dass ich sanft entschlummert bin. Das halte ich für ein gutes Zeichen.

spa-bereich-falkenhof-1
fitnessbereich-bio-vital-hotel-falkenhof

BIO-GENUSSKÜCHE

Essen im Falkenhof. Auch für mich ein Hochgenuss. Wie immer habe ich meine Esseinschränkung angekündigt. Es waren aber keine großartigen Abänderungen notwendig, weil die Abendkarte so gestaltet war, dass ich ohne Probleme etwas finden konnte. Fisch kann ich ja sehr gut essen. Das Frühstücksbuffet war für echte Körner- und Getreidefans ein wahres Eldorado. Selten so eine Auswahl gesehen. Für mich gab es diverse weiche Käsesorten. Allen voran, der hauseigene Stuzi-Käse. Stuzi? Stuten und Ziegenmilch vermischt. Das ist eine sehr interessante Kombination, vorausgesetzt man mag Ziegenkäse. Bio-Genussküche, ja, das kann ich auf alle Fälle bestätigen. Auch Veganer finden hier ihr Auslangen.

essen-bio-vital-hotel-falkenhof

PRÄVENTION UND REGENERATION

Der Falkenhof widmet sich auch sehr stark den Themen Prävention und Regeneration. Wer sich ausgiebig mit Entgiftung beschäftigen will, der kann aus mehreren Jentschura-Modulen wählen. Von drei bis 14 Übernachtungen ist so einiges möglich.
Mein Fazit aus drei kurzen Tagen. Das Angebot im Falkenhof ist so umfassend, dass man kein Problem hat für sich ein perfektes Programm zusammenzustellen.Egal ob reiner Relaxurlaub oder Kur auf hohem Niveau, hier findet man eine riesige Auswahl. Besonders begeistert hat mich die familiäre Atmosphäre und das überaus freundliche und hilfsbereite Personal in allen Abteilungen.

Man wird dem Konzept LICHT LIEBE LEBENSFREUDE absolut gerecht.

Die Anreise aus Salzburg beträgt gut 1,5 Stunden, wobei ich die Fahrt durch den Kobernaußer Wald unbedingt empfehlen würde. Ich denke, das war nicht mein letzter Besuch.

aussenbereich-bio-vital-hotel-falkenhof

lobby-bio-vital-hotel-falkenhof

Info für die werte Leserschaft
Bio Vital Hotel Falkenhof ****

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Falkenhof in Bad Füssing. Der Inhalt entspricht jedoch meinen eigenen Erfahrungen und ist unbeinflusst.

2 Comments Letzte Auszeit 2016; Bio Vitalhotel Falkenhof in Bad Füssing

Leave A Comment

%d Bloggern gefällt das: