claudiaontour

Auto / {Enthält Reklame}

Auf der Suche nach einem neuen Auto; Toyota Auris Hybrid TS Touring Sports

Vor einiger Zeit habe ich erzählt, dass ich für das heurige Jahr einen Neuwagenankauf plane. Auch die Hintergründe dazu habe ich erläutert. In den letzten Wochen habe ich mich sehr intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und habe festgestellt, dass die Möglichkeit ein Auto selber zu konfigurieren bei mir eher zu Konfusionen führt. Allein bei der Auswahl einer Automarke scheitere ich beinahe schon. Ich habe beinahe den Überblick verloren, obwohl ich mir persönliche Grenzen gesetzt habe. Im Moment neige ich eher zu asiatischen Modellen. Was auch finanzielle Gründe hat, da nicht nur die Erstehungskosten in den meisten Fällen niedriger sind, sondern auch die Erhaltung. Dass asiatische Autos minderwertig sind, ist schon lange vorbei. Viele Modelle bieten auch eine sehr solide Grundausstattung, die bei europäischen Marken oft fehlen.

TOYOTA AURIS TS HYBRID; NIEDRIGE WARTUNGSKOSTEN

Nun hatte ich über die Weihnachtsfeiertage über eine Woche die Gelegenheit einen Toyota Auris TS Touring Sports Hybrid zu probieren. Meine Tochter und meine Schwiegersohn fahren beide einen Auris mit Hybrid, deshalb war mir dieses Auto nicht gänzlich fremd. Hybrid finde ich vom ökologischen Standpunkt natürlich sehr interessant, auch wenn der Anschaffungspreis deutlich höher liegt. Aber die Erhaltungskosten sprechen absolut für sich. Nicht nur der steuerliche Vorteil, sondern auch die niedrigeren Wartungskosten sind ein großer Vorteil. Hybridfahrzeuge von Toyota haben alle ein Automatikgetriebe, somit entfällt schon einmal die Kupplung. Außerdem verzichtet man auf einen eigenen Startermotoren, eigene Lichtmaschine, Zahnriemen, Turbolader, Kraftstofffilter oder Partikelfilter um nur einige wartungsintensive Teile zu erwähnen. Weiters spricht für Hybrid die Ersparnisse bei Versicherung, Nova oder Steuer, die sich nur auf den Benzinmotor bezieht. Auch ein hoher Restwert wäre eine Kaufüberlegung wert.

edition45-toyota-auris-hybrid

KOMFORT ZEIGT SICH AUF  1000KM ROADTRIP

Nun zu meinen persönlichen Erfahrungen. Immerhin haben wir in dieser Woche gut 1000km zurückgelegt. Einen Teil davon war mein Mann hinter dem Steuer, weil ich lange Strecken nicht mehr so gerne fahre. Vor allem, wenn ohnedies ein geeigneter Fahrer mit an Bord ist. Ich habe mich mehr auf die kurzen Strecken innerhalb der Stadt konzentriert. Wir waren nicht nur in Bayern im wunderbaren Bio Vitalhotel Falkenhof, sondern auch noch in Wien und von trockener Fahrbahn bis zu Schneefall ist uns alles untergekommen. Für eine Probefahrt also wirklich ideal. Als Beifahrerin kann ich sagen, dass man auf der Autobahn ein sehr gutes Sicherheitsgefühl hat, selbst bei widrigen Fahrverhältnissen. Auch eine Strecke von über 300km verursacht keine Rückenschmerzen. Hier hat sich das Auto als wirklich komfortabel erwiesen. Das sind Punkte die Käufer in der Generation 50plus absolut ansprechen.

KOMBI MIT GROSSEM INNENRAUM

Ich schicke voraus, dass ich als Testwagen einen Kombi, der bei Toyota offiziell Touring Sports heißt, zur Verfügung hatte. Diese Variante käme für mich und meine Ansprüche nicht in Frage, weil er schlicht zu groß ist. Ich benötige keinen so großzügigen Kofferraum mehr. Mit Kindern oder auch Hund sicher ideal. Die 5türige Version würde jedoch meinen Wünschen auf alle Fälle entsprechen. Großzügiger Innenraum, übersichtlich und trotzdem kompakt, also ideal auch für die Stadt.

toyota-auris-hybrid-edition45-interieur

TOLLE INNENAUSSTATTUNG

Ich fahre auch sehr gerne Automatik, gerade im städtischen Bereich finde ich das sehr praktisch, wäre aber kein Muss. Das Armaturenbrett ist fesch gestaltet und sehr übersichtlich. Ein großzügiges Multimediasystem, das leicht zu bedienen ist, liegt zentral oberhalb der Schaltung. Man könnte hier auch noch ein Navi zukaufen. Ich verwende aber in solchen Fällen meist das Handy. In der von mir gefahrenen Variante war auch noch eine Klimaautomatik an Bord und eine Rückfahrkamera. Da bin ich persönlich ein wenig skeptisch, weil ich so ein Gerät noch nie wirklich in Verwendung hatte. Vermutlich ist das eine reine Übungssache und wahrscheinlich gerade bei meinen Schulterproblemen sicher sehr angenehm.
Platzmässig ist der Auris für mich überzeugend, ich kenne das Auto ja von meiner Tochter. Auch im Fond kann man bequem sitzen. Und der Kofferraum im 5-Türer ist mehr als ausreichend.

toyota-auris-hybrid-edition-45

POSITIVES FAZIT TROTZ HOHEM ANSCHAFFUNGSPREIS

Mein Konklusio: Am Toyota Auris Hybrid spricht mich besonders die Wirtschaftlichkeit und der ökologische Hintergrund sehr an. Ausstattung und Komfort, sowie das Erscheinungsbild sind tadellos. In rot würde ich jedoch kein Auto kaufen. Aber das ist eine Geschmacksfrage. Trotz des Kaufpreises, der meine Obergrenze überschreitet ist der Auris in meiner engeren Wahl. Der Auris entspricht im Großen und Ganzen meinen Anforderungen an ein Auto für Frauen 50plus.
Die Sonderedition, die ich testen durfte, ist bereits ausgelaufen, entspricht aber im Großen der Linie Active. Der Auris Hybrid in der 5türigen Version ist ab 24.250€ erhältlich. Der Touring Sports mit Hybridantrieb ab 27.890€

Info für die werte Leserschaft
Toyota Auris TS Touring Sports Hybrid

In freundlicher Kooperation mit Toyota Frey . Der Wagen wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Artikelinhalt entspricht ausnahmslos meiner persönlichen Meinung.

4 Comments Auf der Suche nach einem neuen Auto; Toyota Auris Hybrid TS Touring Sports

  1. Fabian

    Wenn du großteils in der Stadt unterwegs bist reicht dir vielleicht auch der Toyota Yaris Hybrid, der ist zwar kleiner und schwächer, aber dafür deutlich günstiger als der Auris.

    1. Claudia Braunstein

      Hallo Fabian, ja, der Yaris ist halt schon sehr klein. Für die Stadt alleine wäre er ideal. Aber bei längeren Strecken finde ich ihn ein wenig unbequem. Liebe Grüße, Claudia

Leave A Comment

%d Bloggern gefällt das: