claudiaontour

Persönliches

Dieser Blog ist ein Fake; dreister Diebstahl

Heute am Morgen hat mich eine kurze E-Mail einer Schweizer Kollegin ereilt. An dieser Stelle großen Dank an Anita von Travelita. Darin konnte ich lesen, dass irgendeine dreiste Person meinen gesamten Blog geklont hat. Im ersten Augenblick konnte ich das überhaupt nicht realisieren. Noch dazu war das ganze Haus mit Familie für den Sonntagsbrunch bevölkert. Am frühen Nachmittag hatte ich dann Zeit mich der gesamten Misere ein wenig zu stellen.
Die erste Reaktion von meiner Seite, technische Ohnmacht, nachdem ich einige Artikel dazu gelesen hatte. Ein paar Tipps erhielt ich von Bloggerkollege Clemens Gull aus Salzburg.

BLOGKLON

Als erstes informierte ich den Hoster der Klonseite, der in Panama sitzt und vermutlich irgendwann oder nie auf meine Forderung die Domain des Klons zu sperren, reagieren wird.
Auch  Google habe ich kontaktiert, da es ja nun meinen Inhalt doppelt im Netz gibt und das goutiert Google nicht wirklich und bestraft es mitunter mit schlechtem Ranking.
Zu guter letzt habe ich mich auch an die Polizei gewendet, die nun eine Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft machen wird um eine weitere Vorgehensweise abzuklären.

DREISTER IDENTITÄTSMISSBRAUCH

Ich persönlich fühle mich nicht sehr angenehm bei dieser ganzen Sache, weil ich es kaum ertrage, dass hier jemand meine halbe Internetpersönlichkeit für vermutlich unredliche Zwecke benützt. Ich fühle mich auch ein wenig meiner Identität beraubt und ich finde es wirklich dreist, dass jemand meine ganz persönliche Geschichte, die auch meine Erkrankung und meine Behinderungen beinhaltet, einfach zweckentfremdet und mit einer Fake-Person ausstattet. Ja, das ist echt gruselig.
Ich möchte mich hier nun nicht mit technischen Details aufhalten, weil ich davon viel zu wenig verstehe. Aber, alles was ich hier veröffentliche wird umgehend auch am Klon veröffentlicht, solange er online ist. Somit erscheint auch dieser Artikel mit dem marktschreierischen Titelbild auf der Fakeseite.

Vielleicht bewegt sich dann etwas in dieser sehr unleidlichen Sache!

12 Comments Dieser Blog ist ein Fake; dreister Diebstahl

  1. Bloggerbienchen

    Du ärmste 🙁
    Da kann ich gar nicht gefällt mir klicken. Sowas ist einfach nur mies und ich drücke die Daumen, dass demjenigen, der für den Klon verantwortlich ist, ganz schnell das Handwerk gelegt wird. Wirklich furchtbar das Ganze >_<

  2. Emilia

    Hallo Claudia,

    ich verstehe gar nicht, warum jemand so etwas tut. Was bringt es dieser Person, Deinen Blog zu klonen? Auf jeden Fall eine echte Frechheit!

    Liebe Grüße
    Emilia

    1. Claudia Braunstein

      Ja, das frege ich mich besonders in meinem Fall auch. Ich hätte es verstanden, wenn jemand meinen Foodblog klonen würde, aber einen so persönlichen Blog? Liebe Grüße, Claudia

  3. Sabine Gimm

    Liebe Claudia,

    ich kann gut nachempfinden, wie Du Dich fühlst. Das habe ich bereits selbst durchgemacht. Die Polizei interessiert sich nicht wirklich dafür. Die Ermittlungen wurden eingestellt.

    Seinerzeit hatte ich folgende Maßnahmen ergriffen:

    1. Den Header hässlich machen. Original und Fake mit URL angeben.

    2. Auf jeder Seite des Blogs am Ende die richtige URL einfügen

    3. Im Copyright des Blogs im Footer steht ebenfalls die richtige URL

    Es hat nicht lange gedauert, und der Fälscher hatte keine Lust mehr auf meinen Blog.

    Ich wünsche Dir viel Kraft und Durchhaltevermögen.

    Liebe Grüße Sabine

    1. Claudia Braunstein

      Hallo Sunny, dein Artikel wurde mir gestern schon empfohlen. Ich bin gerade dabei Blogposts und sonstige Infos zum Thema zu sammeln und werde kommende Woche einen weiteren Beitrag verfassen. Ärgerlich das Ganze. Liebe Grüße, Claudia

  4. Annik

    Liebe Claudia,

    das ist ja ein dickes Ding! Du Arme, sowas braucht kein Mensch!
    Ich wünsch Dir von ganzem Herzen, dass sich alles schnell lösen lasst und Du bald Ruhe von dieses misslichen Geschichte hast.
    Fühl Dich gedrückt
    Annik

    1. Claudia Braunstein

      Hallo Annik, wie du sagst, das ist echt ein dickes Ding, ärgerlich einfach. Ich empfinde das als sehr unangenehm, dass jemand mit meiner Identität durchs Netz geistert. Schön, dass sich die Community so kollegial verhält. Liebe Grüße, Claudia

Leave A Comment

%d Bloggern gefällt das: