claudiaontour

Persönliches / Rezension

Vom kleinen Glück dazwischen; Gedanken einer Brustkrebspatientin

Und ich tue es schon wieder, obwohl ich hier schon zweimal erklärt habe, diesen Bauchladen nicht auch noch um ein Bücherregale zu erweitern. Nein, es war nicht mein Plan zwischen Reisen, Hotels, Autos, Fashion und meiner persönlichen Geschichte auch noch Bücher zu empfehlen. Und trotzdem möchte ich heute ein Buch vorstellen, weil ich einen Bezug dazu habe.
Ich war zwar nicht an Brustkrebs erkrankt, aber die Erfahrungen mit einer onkologischen Erkrankungen jeglicher Art sind oft sehr ähnlich. Sicher kommt es auf die Art der Therapie an, denn manche Behandlungen entwickeln sich zu langfristigen Torturen. Oft bringen sie, wie in meinem Fall, auch bleibende Schäden mit sich, die den Patienten dazu zwingen sein Leben komplett neu aufzustellen, weil eine Rückkehr in den vorherigen Alltag nicht mehr möglich ist.
Mit oder nach einer Brustkrebserkrankung ist die Wiederaufnahme des vorherigen Lebens aus körperlicher Sicht oft  wieder möglich. Was aber die Krankheit mit der Psyche macht, das kann das persönliche Umfeld sehr oft überhaupt nicht nachvollziehen. Es muss nicht unbedingt bedeuten, dass man eine Krebserkrankung ausschließlich negativ erlebt, oft ist ein solches traumatisches Erlebnis ein Grund, um neue Ziele zu verfolgen.

Salongespräch Claudia Braunstein Irene Kernthaler Moser

VOM KLEINEN GLÜCK DAZWISCHEN; EINE REZENSION

Warum ich ausgerechnet über *Vom kleinen glück dazwischen*erzähle, hat den einfachen Grund, dass ich die Autorin vor einigen Tagen in Wien kennengelernt habe. Irene Kernthaler-Moser agierte nämlich als Moderatorin eines Salontalks der Alpha Frauen, bei dem ich sehr ausgiebig über meine beiden großen Schicksalsschläge erzählen durfte. Dass eine Moderatorin mit einem ähnlichen Krankheitserlebnis einen ganz anderen Zugang hat, als ein Nichtbetroffener, das liegt auf der Hand.
Irene Kernthaler-Moser erkrankt mit 40 Jahren an Brustkrebs, vier Jahre später beginnt sie das Erlebte nieder zu schreiben und weitere vier Jahre vergehen, bis das Buch auch tatsächlich verlegt wird, das ist 2014. Ich kann diese Verarbeitungsweise sehr gut verstehen, weil man mit der zeitlichen Distanz auch eine gewisse Distanz zur Erkrankung erhält.
Das Buch besteht nicht aus einer durchgehenden biografischen Geschichte, sondern aus vielen kurzen Erzählungen, Gedichten und Gedankengängen. Zwischen philosophischen Ansätzen kommen auch praktische Tipps zum Tragen. Abgerundet wird das Buch durch zahlreiche Fotos, die von der Autorin stammen, die beruflich als Unternehmensberaterin und Fotografin tätig ist.

Vom kleinen Glück dazwischen kann ich nicht nur Brustkrebsbetroffenen empfehlen, sondern auch Patienten mit anderen onkologischen Krankheitsbildern und vor allem Angehörigen, denn für sie ist es oft besonders schwierig zu verstehen, welche Auswirkungen auf die Psyche von Statten gehen.

Info für die werte Leserschaft
„Vom kleinen Glück dazwischen“

Innenansichten in Wort und Bild oder wie ich durch Brustkrebs übte mich zu lieben

von Irene Kernthaler-Moser

ISBN: 978-3-9807120-3-3

Direkt bei Ole Verlag oder

oder *

*Affiliate Link führt zu einem Partnerunternehmen.

 

Leave A Comment

%d Bloggern gefällt das: