claudiaontour

Ausflug / Reise / {Enthält Reklame}

Dul Michal, Faszination Bergwerk

Im Juli habe ich ja einige Tage im Norden Tschechiens in und um Ostrava verbracht. Nicht nur das Musik-Festival Colours of Ostrava war ein absoluter Höhepunkt, sondern auch die vielen Ausflüge rund um die Stadt. Von einigen habe ich bereits erzählt und heute möchte ich euch einfach in stillgelegtes Bergwerk mitnehmen. Dul Michal, das Bergwerk Michal ist sogar ein nationales Kulturdenkmal und dient heute als Museum.

Ich bin immer sehr fasziniert von Industriebauten, schon das Festivalgelände Vitcovice hatte mich in seinen Bann gezogen. Am letzten Tag stand als letzter Programmpunkt Dul Michal am Plan. Ich möchte hier vorwiegend die Bilder sprechen lassen.

KOHLEABBAU FÜR DIE NORDBAHN

Die Geschichte des Bergwerkes begann 1843 und endet 1993 mit der Betriebsschließung.  Die Kohleförderung diente lange Zeit dem Betrieb der kaiserlichen Nordbahn, die von Wien bis  nach Polen führte. Seit 2000 sind die gut erhaltenen Gebäude für die Öffentlichkeit vorwiegend als Museum zugänglich.
Die oberirdischen Bauten wurden so erhalten, wie sie sich bei Schließung zeigten. Man hat das Gefühl, dass das Werk jederzeit wieder in Betrieb gehen könnte. Man wandert den täglichen Weg der Grubenarbeiter ab. Lediglich die Stollen sind verschlossen. Aber man bekommt Einblicke in Kleiderkammern, Schneiderei, Essenausgabe oder Steuerzentralen. Als besonders beklemmend empfand ich den ärztlichen Bereich. Man möchte sich nicht vorstellen, wie dort schwer verletzte Arbeiter erst versorgt wurden.

MUSEUM UND VERANSTALTUNGEN

Besonders imposant fand ich die Maschinenhallen, in denen man auch heute noch funktionstüchtige Kompressoren oder Motoren besichtigen kann
Heute wird das Areal auch für Ausstellungen, Hochzeiten und andere Veranstaltungen vermietet.
Für Technikfreaks ist Dul Michal ein wunderbares Ausflugsziel, wenn man sich bereits in der Gegend um Ostrava aufhält.

Info für die werte Leserschaft

Dul Michal, Bergwerk Michal

Dieser Artikel entstand auf Grund einer Pressereise, zu der ich freundlicherweise von Czech Tourism eingeladen wurde. Der Inhalt entspricht meiner persönlichen Meinung.

1 Comment Dul Michal, Faszination Bergwerk

  1. Kuno

    Liebe Claudia,
    die Fotos sind dir wahnsinnig gut gelungen! Sie haben einen ganz eigenen Charm und vermitteln einem ein nostalgisches Gefühl. Besonders die alte Schreibmaschine hat es mir angetan. Was für Schätze in dem Museum/Bergwerk liegen.
    Ich gebe dir vollkommen Recht, dass man sich nicht vorstellen möchte wie früher die Verletzten medizinisch versorgt wurden, besonders wenn man vor Ort die Einrichtungen sieht. Umso spannender finde ich es aber mit welchen teils einfachen Mitteln Hilfeleistungen erbracht wurden.
    Viele Grüße,
    Kuno

Leave A Comment

%d Bloggern gefällt das: