claudiaontour

Ausflug / Salzburg

Heimatstadt Salzburg; Mirabellgarten

Ich liebe meine Heimatstadt Salzburg über alles. Auch wenn ich leidenschaftlich gerne verreise, so komme ich auch sehr gerne wieder nach Hause.  Seit meiner Erkrankung gehe ich noch bewusster mit offenen Augen durch die Stadt und immer wieder entdecke ich neue Winkel und Ecken. Einer meiner Lieblingsplätze, neben sehr vielen anderen, ist eindeutig der Mirabellgarten. Und das zu jeder Jahreszeit. Dem entsprechend oft spaziere ich durch den gepflegten Garten samt Park, der zum gleichnamigen Schloss gehört. Meist begleitet mich eine Kamera und so haben sich mit den Jahren hunderte Fotos gesammelt. Die Motive ähneln sich und sind trotzdem so verschieden. Abhängig von Wetter, Jahres- und Tageszeit.

STANDESAMT IM SCHLOSS MIRABELL

Mirabell hieß einst Altenau und wurde von Erzbischof Wolf Dietrich im 17. Jahrhundert, damals noch vor den Stadtmauern, als Residenz für seine wohl heimliche Ehefrau und die gemeinsamen 15 Kinder erbaut. Das Bauwerk hat eine wechselhafte Geschichte hinter sich und ist heute Sitz des Bürgermeisters und diverser Magistratsabteilungen. Seit vielen Jahren ist das Schloss ein sehr beliebter Trauungsort für Brautpaare aus aller Welt.

Außerdem endet hier die klassische Sound of Music-Tour, die besonders bei Touristen aus Übersee beliebt ist.

Auch wenn der Mirabellgarten ein touristischer Ort ist, so ist er auch bei uns Einheimische ein Platz an dem man gerne wiederkehrt.

Schloss Mirabell (3)

Mirabell

Schloss Mirabell (2)

Marmortreppe

Marmorsaal

Schloss Mirabell

Künstler Mirabellgarten

Mozarteum

Mirabellgarten

Landestheater

Orangerie

Kapuzinerkloster

Mirabellgarten

Pegasusbrunnen

Mirabellgarten mit Mönchstein

Mirabellgarten (3)

Einhörner im Mirabellgarten

Mirabell Garten

Info für die werte Leserschaft

4 Comments Heimatstadt Salzburg; Mirabellgarten

  1. Alicia Spahr

    Liebe Frau Braunstein,

    ich bin eine stille Leserin, ab und zu drücke ich mal „Gefällt mir“. Aber da ich gerade Zugtickets für Salzburg gekauft habe und auf meiner FB Seite gerade einen Beitrag von Ihnen über Salzburg sehe, muss ich Ihnen einfach schreiben, so sehr freue ich mich darüber. Mirabell, steht ganz oben auf meiner Liste.
    Ich habe schon öfter von Wien aus einen Tagesausflug nach Salzburg unternommen. Bin neben meiner absoluten Traumstadt von Salzburg ganz angetan und, da ich noch lange nicht alles gesehen habe muss ich nun wieder hin.

    Liebe Grüße aus Stuttgart von ihrer eigentlich stillen Leserin

    A. Spahr

    1. Claudia Braunstein

      Liebe Frau Spahr, ganz leiben Dank für das schöne Feedback. Schön, dass sie in meine Heimatstadt kommen. wenn Sie ein paar Insidertipps benötigen, dann melden Sie sich doch bei mir. Ich wünsche Ihnen jetzt schon viel Freude bei Ihrem Besuch. Liebe Grüße Claudia Braunstein

  2. mona loga

    liebe claudia,
    auch hier hast du mir positive erinnerungen gezaubert. ganz besondere sogar.
    ich war vor mehr als 30 jahren sehr krank und kam auf meiner odyssee zu mehreren aufenthalten in eine salzburger klinik.
    mein leben hat dort also gesundheitlich seinen neuen ausgangspunkt gefunden.
    aber noch etwas: ich war „freigängerin“, wie man das so schön nennt, und spazierte also zwischen den untersuchungen immer herum. ich besuchte die festungskonzerte und wanderte den höhenweg. irgendwann kaufte ich mir wolle und setzte mich in den mirabellgarten und strickte, beobachtete dabei die touristen und fühlte mich einheimisch *gg*
    schon damals war ich sehr dankbar dafür, dass ich das so erleben durfte – salzburg von einer ganz anderen seite, als man es bei kurzen touristischen besuchen halt so kennenlernt.
    lieben gruß an salzburg und natürlich an dich
    mona

    1. Claudia Braunstein

      Liebe Mona, ja so soll’s sein. Meine Geschichten von unterwegs sollen Freude und Spaß bereiten, wenn sie dann auch noch mit guten Erinnerungen der LeserInnen verbunden sind, umso besser. Strickens im Mirabellgarten fine ich überigens außergewöhnlich, ich gehe dort wirklich oft durch, ich muss wohl noch genauer schauen 😉 Liebe Grüße, Claudia

Leave A Comment

%d Bloggern gefällt das: