claudiaontour

Fashion / Salzburg

Mein Salzburger Festspiel-Führer 2017; Lady in Red

Wer mir schon länger folgt, der weiß, wie sehr ich meine Heimatstadt Salzburg schätze. Mit Salzburg sind für mich auch Kultur und vor allem die Festspiele untrennbar verbunden. Schon seit vielen Jahren nehme ich als Besucherin jeden Sommer an diesem kulturellen Spektakel teil. Wer nun glaubt, dieses Festival wäre nur einem elitären Publikum vorbehalten, der täuscht sich sehr. Von unzähligen Gratisveranstaltungen bis hin zu ausgesuchten Aufführungen im hochpreisigen Segment, findet man alles was das kulturbewusste Herz begehrt.

OPER, SCHAUSPIEL UND KONZERT

In erster Linie werden Oper, Schauspiel und Konzert an verschiedenen Stätten angeboten. Am bekanntesten ist wohl das Große Festspielhaus mit dem Haus für Mozart und der Felsenreitschule. Sehr beliebt ist der Domplatz als Bühne für den weltbekannten Jedermann von Hugo von Hofmannsthal. Auch das Mozarteum, Das Landestheater und die Pernerinsel in Hallein bieten Raum für Aufführungen.
Salzburger Festspiele ist so ein breites Thema, dass ich in den kommenden Wochen rund um diesen kulturellen Dauerbrenner verschiedene Infos in Form meines ganz persönlichen Salzburger Festspiel-Führers für meine werte Leserschaft sammeln möchte.

DRESSCODE BEI DEN SALZBURGER FESTSPIELEN, GIBT ES DEN NOCH?

Natürlich spielt auch Fashion eine doch relativ große Rolle während dieser Sommerwochen. Es gibt immer noch viele Aufführungen, zu denen man wirklich auch große Roben ausführen kann, darf und soll. Einen ganz strikten Dresscode gibt es mittlerweile nicht mehr, leider möchte ich fast sagen. Weil ich denke, dass man sich aus Respekt vor den Künstlern doch ein wenig angepasst kleiden sollte. Jeans und T-Shirt sind jedoch nicht an der Tagesordnung.

2017 ALS LADY IN RED?

Mit einem Kleinen Schwarzen liegt man eigentlich stets richtig, wenn man sich keine breitgefächerte Garderobe zulegen möchte. Egal zu welcher Aufführung man geht, ein schlichtes schwarzes oder dunkles Kleid passt immer gut. Dazu sollte man eine kleine Abendhandtasche tragen. Eine schlichte Jacke oder eine Stola empfehle ich wegen des möglichen Schlechtwetters.
Ich besitze zwar mehrere Kleidungsstücke für derartige Anlässe, die teils schon viele Jahre in meiner Garderobe wohnen. Aber heuer liebäugle ich mit einem knallroten, fließenden Zweiteiler der Marke Marc Cain von Bolero Mode. Den hatte ich mir eigentlich für ganz andere Zwecke kurz für ein Shooting ausgeborgt, doch bei näheren Überlegungen könnte dieses Jumpsuit mit Oberteil und zweifarbigem Chiffontuch ein ideales Outfit für meine Festspielabende werden. Noch habe ich ein paar Tage Zeit.
Wer mehr Infos zu den Salzburger Festspielen sucht, der folgt am Besten meinem persönlichen Festpiel-Führer.

Info für die werte Leserschaft
Salzburger Festspiele 2017

Mein persönlicher Festspiel-Führer

Herzlichen Dank an Bolero Mode für die unentgeltliche Zurverfügungstellung des wunderbaren Zweiteilers von Marc Cain.

2 Comments Mein Salzburger Festspiel-Führer 2017; Lady in Red

Leave A Comment

%d Bloggern gefällt das: